•  
  •  

2012 Welpentagebuch D-Wurf

Am 5. Juni 2012 hat Baccara 7 Welpen das Leben geschenkt. Zudem ist es noch ihr eigener 6. Geburtstag.  Der Vater der Welpen ist Ansuli Ulpukan aus Finnland.

25.8.2012 - es sind nur noch 2 Welpen da, und die sind jetzt in die Gruppe der grossen Hunde völlig integriert. Der Nachtwelpenpark haben wir weggeräumt und UNSER Wohnzimmer wieder gefunden....

und so sieht es jetzt wieder aus.... wir haben unsere Räume zurück erobert :-))

Die Welpen besuchen die Welpenstunde in Murten und treffen zu ihrer Freude 3 ihrer Geschwister!! So toll!

und so sieht es aus, wenn die Kleinen von den Grossen lernen :-)

16.8.12 - wir sind nur noch zu fünft, keine Welpengitter mehr, diese schützen nur noch die Blumen vor unserem Uebermut

Diti-Dshaja mit Baccara

Strategieplanung ...

9.8.2012 - ... die kleinen Welplein (ca 200-300 g) sind in diesen 9 Wochen zu "richtigen Hunden" herandgewachsen. Sie sind bereit, die Welt zu entdecken und zu erobern. Wir sind fest überzeugt, dass sie alle in liebevollen Händen heranwachsen dürfen und wünschen uns von Herzen, dass sie mit den Menschen und der Umwelt ein Leben lang gute Erfahrungen   machen und vertauensvolle Beziehungen aufbauen dürfen. Alles Gute Dima-Diva!


Als Züchter haben wir viel Herzblut in diesen"D-Wurf" gesteckt und unser Möglichstes getan, gut sozialisierte und starke Hunde heran zu ziehen. Nun kommt für uns die schwere Zeit des Abschiedes - es geht immer zu schnell.. Alles Gute Diti-Dshaja!

Djambo-Charly ist der erste, welcher in seine Lebensfamilie ziehen wird. Gute Reise nach Deutschland Charly und mach's gut!

Dona, der Schalk steht ihr in den Augen. Sie wird in Zuzwil für "action" sorgen..

Duke - Pacco wird in Deutschland und auch mit Pferden leben... pass auf dich auf und bleib so cool wie du bist.

Delos - Cecep zieht in's Liebefeld bei Bern - mach's gut Schlingel :-))

Dundee bleibt im Kanton Freiburg. Er hat das Glück als Zweithund in seiner Familie zu leben und wird den Kindern ein treuer Begleiter sein!



8.8.2012 - Aspirine du Pré de Redy (Grossmutter) und Tochter Burly du Pré de Redy (Tante) überwachen das Geschehen aus erhobener und sicherer Position..

Wie die Wilden... im Tunnel oder auf dem Tunnel, sie sind einfallsreich.

..un in ihrem Element!

Lagebesprechung im Piratenzelt.

30.7.2012 - Wir haben jetzt einen 2. Welpengarten, da spielen wir "Turm von Pisa"

 Fenchel im Teller, die Wurzel zum Spielen. (Delos - CepCep und Dona)

Baccara sieht alles...

Djambo-Charly nach dem Frühstück.. wartet auf ein vorbeikommendes "Opfer"

dann sind wir so richtig müde.. Duke-Pacco nimmt das Wassergeschirr als Kissen.

Auch Diti-Dshaja ist müde..

29.7.12 - Spielen mit den erwachsenen Hunden. Baccara mit Dima-Diva. Mitspieler sind auch "Tante Googel" und "Grossvater Hänschen"

29.7.12 - /.00 Uhr  Regentag. Alle suchen sich ein Schlafplatz im Trockenen nach dem stürmischen Spielmoment (und vor dem nächsten). Alle Bäuchlein sind satt - es gab zum Frühstück Trutenfleisch mit Herz (20%) an feiner Zucchini-Sauce oder etwas vornehmer: Emincé de dinde sur son lit de courgettes :-)   Jetzt brauchen die Welpen viel Kalzium, dies erhalten sie in Form von gemahlenen Eierschalen und Poulethälsen.


26.7.2012 - Wer spricht denn da von Spielbällen? Das sind Schlafkugeln!

26.12.2012 - Spielzelt? nein...nicht nur!

20.7.2012 Heute war ein grosser Tag. Die Hundeschule Avance in Murten hat uns Welpenspielsachen ausgeliehen!  Jetzt haben wir noch ein Piratenzelt, das passt zu uns!


Da mussten wir mal ausprobieren wie es ist, auf dem Wackelbrett zu zelten, und dazu noch in Seitenlage.

Djambo-Charly beim Angriff auf die Zeltbewohner..

Kampf im Ball-Lager :-) auch das ist super lässig.

17.7.2012 - die 2. Nacht bereits, da der Innen- zwinger morgens ganz sauber ist! Super! Nach dem Schlafen müssen die Welpen ganz rasch ins Freie um sich zu versäubern. Auch wenn der Hund plötzlich unruhig wird,ist dies meistens ein Zeichen, dass er sich versäubern muss - wenn wir Menschen das nicht sofort verstehen... ist es geschehen :-)) Jetzt wird das ganze Haus unter die Lupe genommen!

Mamma spielt mit uns...

Zum  Zmittag gabs heute das erste Mal ganz Poulethälse! Zusammen gehts besser! Es ist alles sehr friedlich- es wird geteilt!

War das lecker!!!

Dundee sucht noch einen Lebensplatz.

14.7.2012 Spielen ist anstrengend...

Wackelteller istd toll, und ich kann's besonders gut, siehst du das Madeleine?

... ich werde ihn bändigen den grünen Dino

Guten Tag Madeleine!

Grüsse ins Liebefled-Bern!

Guten Tag nach Neustadt-Dosse! "aua"... :-))

Hallo - ist da Grenzach-Wyhlen?

Guten Tag, ich freue mich auf Gletterens

Guten Tag Zuzwil

8.7.2012 - Der Welpenpark im Garten ist nun schon ein erstes Mal erweitert worden. Die kleinen Hunde sind sehr neugierig und erkunden die erweiterte Welt mutig und nach kurzer Zeit ist diese integriert.

"Duke" (Duke Ellington, Musiker)

Während dieser Woche wurden die Mahlhzeiten bereits auf 3x/Tag gesteigert. Auch entwurmt wurden die Welpen wieder. Auf dem Menuplan stehen zur Zeit Rinderhack und pürierte Poulethälse (roh), abends mit etwas gekochten Haberflocken. Sie essen sehr gut und die Verdauung ist bestens. Während der 6. Woche wird dann langsam mit Gemüse und Früchten angefangen.

was treiben da meine Geschwister bloss? soll ich auch gehen?

Die Nase des Igels gibt einfach keine Milch...  

2.7.2012 - Die Wurfkiste wurde mit 3 Elementen den Welpenparks erweitert, damit die Welpen mehr Raum haben. Die Zähne sind durchgebrochen und spitzig wie Nadeln (übrigens auch die Krallen..) Zudem haben sie jetzt einen ersten Kontakt mit dem "Versäube-rungsplatz" (der angebaute Teil) und das klappt immer erstaunlich gut.

2.7.2012 - Die Igelnase ist ganz toll... findet Dona.

2.7.2012 - Jetzt gibt's schon 3 Mahlzeiten  (Rinderhack)aus dem Teller! Und nach dem Essen wird  eine Runde gespielt, geknurrt und "angegriffen".


28.6.2012 - 1. Zufütterung! Heute gab es zum 1. Mal Rindfleisch, gehackt. Halbschlafende Welpen verwandeln sich in gierige Tiere :-))           Häufig muss früher als in der 4. Woche zugefüttert werden, aber Baccara hat viel Milch kümmert sich immer noch sehr gut um ihre Kinder! Sie ist eine wunderbare Hündin und hatd sehr viel geleistet bis jetzt!


28.6.2012 - nach dem Essen wird schon kräftig gespielt und gekämpft.

28.6.2012

28.6.2012 - heute waren die Welpen auch zum 1. Mal einen Moment draussen - neue Geräusche, neue Bodenbeschaffenheit, neue Gerüche.... Die Kleinen haben das ganz gut gemeistert, waren sehr müde danach und haben friedlich geschlafen. Welch ein Tag heute :-))

24.6.2012 - wir nehmen unsere Menschenfamilie recht in Beschlag, darum haben sie kaum noch Zeit, neue Bilder auf die HP zu stellen. Aber mir ist es wohl da....

24.6.2012  das tägöiche Wägen.... wir gewöhnen uns daran und bleiben "cool" liegen. Schon über 1500 gr, wir haben keinen Platz mehr in der Schale.

24.6.2012 - sollen die mich doch wägen... ich will jetzt schlafen.

19.6.2012 - Vergleichen Sie mit den Bildern vom 5.6.12. Unglaublich, wie die Welpen gewachsen sind.

19.6.2012 - Die Welpen schlafen natürlich noch sehr viel, aber sie beginnen unter sich und mit uns Kontakt aufzunehmen. Das sind wunderschöne Momente. Seit Sie hören, reagieren Sie auch auf Geräusche. Die Gehversuche werden häufiger. Das Wägen am Morgen wird zum Kunsstück, denn man darf den kurzen Zeitpunkt des Innehaltens nicht verpassen, um das Gewicht abzulesen.

17.6.2012 - um die besten Plätze wird gerangelt... die meisten Welpen haben heute die 1000 g - Grenze überschritten! Bravo Baccara! Sie ist eine super Hundemutter, sehr achtsam. Und heute durfte ihre Schwester, Burly, auch in die Wurfkiste und die Welpen beschnuppern. Alle erwachsenen Hunde aus dem Rudel freuen sich über die kleine Bande.

17.6.2012 - Erste Gehversuche, die schon recht gut gelingen. Die Welpen kennen uns bereits gut und lernen jetzt auch noch unsere Stimme kennen.... in einigen Tagen werden sie uns auch noch sehen können...


15.6.2012 - soo wohl.. sie wärmt sich den Bauch in der Sonne! Die Welpen sind jetzt 10 Tage alt, und wir können beobachten, wie sich die Ohröffnung verändert. Der Gehörgang beginnt sich zu öffnen, bis jetzt konnten die Welpen ihre Umwelt nur über den Riech- und Tastsinn erleben. Sie beginnen also zu hören und unsere Stimme wahr-zunehmen!                  Diese Entwicklung wird im Buch "Aufzucht junger Hunde" von Frau Rosemarie Wild sehr ausführlich beschrieb-en. Verlag: Müller Rüschlikon.

12.6.12 -  7. Tag. Alle Welpen haben ihr Geburtsgewicht bereits verdoppelt  (einige wesentlich mehr!)

12.6.12 - Im Tuch eingewickelt eine Wärmeflasche....Ein Schlaumeier mags ganz warm und schlüpft direkt an die Wärmeflasche unters Frottiertuch :-))

12.6.12 - Diesmal werde ich die ERSTE sein und den besten Platz haben :-))

HA! das habe ich geschafft und bin der King. Die andern haben noch nichts bemerkt...

10.6.2012 - Baccara verbringt fast die ganze Zeit bei den Welpen. Sie lässt sich aber nicht entgehen was sonst geschieht und überwacht was ihr Rudel macht.

Vor dem Wägen kommen alle Welpen in diesen mit einer Bettflasche gewärmten Korb. Sie haben alle bereits mindestens 200 g zugelegt.

8.6.2012 .. wohl genährt

8.6.2012                   Wonne an der Milchbar                               

8.6.2012 - Wonne-Schlaf

7.6.2012        Erstgeborenes: Weibchen,  braun

Nr. 2, Männchen, schwarz

Nr. 3, Weibchen, braun

Nr. 4, Männchen, braun

Nr. 5, Weibchen, schwarz

Nr. 6, Männchen, schwarz

Nr. 7, Männchen, schwarz

Wir geben uns Mühe, dass Ihr Hund auch fussballbegeistert sein wird!

Alle Welpen haben  zwischen 30 und 80 gr an Gewicht zugelegt, verglichen mit dem Geburtsgewicht. Es ist also alles im grünen Bereich.

Alle Stellungen sind bequem, wenn man dazu Milch saugen kann :-))

6-6-2012

5.6.2012

Baccara hat sich bei der Geburtsehr instinktsicher gezeigt. Unser Eingreiffen war eigentlich nicht nötig, wir standen einfach "verzaubert" und unterstützend zur Seite. Sie ist eine Sehr gute Mutter. Die erste Nacht verlief ganz ruhig. Heute morgen konnte ich sie mit dem Versprechen "z Fresse" einen Moment aus der Wurfkiste locken, in der Zeit in der sie einen kleinen Spaziergang gemacht und gefressen hat, konnte ich die Kleinen wägen und kontrollieren, die Wurfkiste erneut reinigen und neu "betten".

  • um 15.10 Uhr, ein braunes Weibchen, 300 g Geburtsgewicht
  • um 15.30 Uhr, ein schwarzer Rüde, 287 Geburtsgewicht
  • um 15.47 Uhr, ein braunes Weibchen, 282 Geburtsgewicht
  • um 16.20 Uhr, ein brauner Rüde, 348 Geburtsgewicht
  • um 16.50 Uhr, ein schwarzes Weibchen, 260 g Geburtsgewicht
  • um 17.50 Uhr, ein schwarzer Rüde, 357 Geburtsgewicht
  • um 18.05 Uhr, ein schwarzer Rüde, 346 Geburtsgewicht

5.6.2012


Die Mutter:                Baccara du Pré de Redy

Der Vater:  Ansuli Ulpukan aus Finnland

Auf der Fähre zwischen Travemünde und Helsinki. Ausnahmsweise darf ich auf dem Sofa in der Hundekabine schlafen. (Mit Hund muss eine spezielle Kabine gemietet werden. Nicht alle Fähren bieten dies an, sonst muss der Hund 27 Std. im Auto bleiben.